0   Artikel
#
0,00 CHF
Ihr Warenkorb ist leer

Kraftstoffsystem- und Motorreiniger

Anzeigen
Wählen Sie die gewünschte Kategorie
Hersteller
189 Artikel

Motor- und Kraftstoffsystemreiniger: Was Sie darüber erfahren sollten

Es ist wichtig Ihren Motor und dessen Kraftstoffversorgung regelmässig zu reinigen. So können Sie mit Reinigern für die Kraftstoffversorgung und den Motor Oberflächenverschmutzungen beseitigen, um auf diese Art und Weise die Korrosion der entsprechenden Bauteile zu unterbinden. Wenn eine Wartung durchgeführt wird, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass dabei durch die technischen Flüssigkeiten Material, welches abgetragen wurde und sich angesammelt hat, ins Motorinnere gelangt. Motoröltropfen können sogar Brände verursachen. Für die Verwendung in Ihrem Motorraum raten wir Ihnen, auf die speziellen Artikel in unserem Sortiment zurückzugreifen.

Kraftstoffsystemreiniger: Die verschiedenen Varianten

Je nach Anwendungsbereich unterscheidet man:

  • Für die Oberflächen Ihres Motors: Diese Reiniger werden unter Zuhilfenahme eines Spritzgeräts oder mit einem geeigneten Hochdruckreiniger aufgebracht.
  • Für den Motorinnenraum: Durch diese Mittel wird das Entfernen der Russablagerungen gefördert, wodurch Sie die Komponenten, welche sich im Inneren Ihres Fahrzeugmotors befinden, gegen Schäden schützen können. Diese Reinigungsmittel werden dabei den Schmierstoffen oder dem Kraftstoff zugesetzt.

In Bezug auf das Wirkprinzip differenziert man:

  • Für das Reinigen: Mit diesen können Sie Staub, Reste technischer Flüssigkeiten sowie Strassendreck von den Oberflächen Ihres Fahrzeugmotors entfernen sowie die Ablagerungen, wie Russ, welche sich auf den inneren Bauteilen befinden, beseitigen. Ein Teil der Artikel können Sie nicht nur für die Reinigung benutzen, sondern diese gewähren auch die elektrische Isolation, sodass Sie dadurch das Brandrisiko senken können.
  • Schützende Mittel: Die von diesen Mitteln auf den behandelten Bauteilen gebildeten dünnen Schichten helfen, die entsprechenden Metalle vor Korrosion zu schützen. Ausserdem wird die Isolationsflexibilität der Kabel verbessert, sodass die Motorraumbauteile eine längere Lebensdauer haben.

Die verschiedenen Artikel lassen sich auch anhand der Formulierung unterscheiden:

  • Bereits einsatzfertige Reiniger: Diese Chemikalien werden oftmals als Spray mit unterschiedlichen Volumina offeriert.
  • Konzentrate: Vor dem Verteilen dieser Reiniger müssen Sie diese verdünnen. Dabei setzt man diese in Dosen gelieferten Produkte in Verbindung mit einem Sprühgerät ein.

Auch die Inhaltsstoffe erlauben eine Unterscheidung der Kraftstoffversorgungs- und Motorreiniger:

  • Reiniger, die Säuren enthalten: Diese dürfen Sie nicht zum Reinigen von Kunststoff-, Gummi- oder Aluminiumbauteilen verwenden. Nach der Anwendung muss diese Reinigerart unbedingt gründlich abgewaschen mit Hilfe von Alkalien neutralisiert werden.
  • Reiniger auf Lösungsmittelbasis: Viele Reiniger enthalten auch Lösungsmittel. Mit Hilfe dieser Chemikalien gelingt es Ihnen sogar, die Einspritzdüsen Ihres Motors zu säubern. Beachten Sie dabei jedoch, dass diese Mittel entzündlich sein können.
  • Reiniger, die Alkalien enthalten: Diese Mittel sind nicht nur für viele Polymere, sondern auch für viele Metalle geeignet, weswegen sie sich einer grossen Beliebtheit erfreuen.

Motor- und Kraftstoffreiniger: Die besten Praxistipps

  1. Ihr Motor muss bei dessen Reinigung stets ausgeschaltet sein.
  2. Informieren Sie sich über die Empfehlungen und Anweisungen des Produzenten und halten Sie sich an diese Vorgaben. Einige der Reiniger müssen Sie anwenden, so lange Ihr Motor noch warm ist, während man anderen nur für kalte Motoren benutzen darf.
  3. Sie sollten diese Motorreiniger keinesfalls länger als vorgegeben einwirken lassen, denn sonst können die Oberflächen verschiedener Komponenten Schaden nehmen. Bei den Reinigern, die als Konzentrate geliefert werden, sollten Sie sich genau an die Herstellervorgaben bezüglich der Verdünnung halten.
  4. Tragen Sie bei der Benutzung dieser Fahrzeugchemikalien unbedingt Handschuhe, denn die enthaltenen Substanzen sind oftmals sehr giftig.
  5. Gelangt der Reiniger auf lackierte Oberflächen, so muss er schnellstmöglich entfernt werden. Dies gelingt am besten mit Hilfe eines feuchten Lappens.
  6. Während der Motorreinigung sollten Sie nicht nur die Starterbatterie, sondern auch alle anderen elektronischen Komponenten abdecken, sodass diese nicht versehentlich nasswerden.
  7. Direkt nach dem Arbeitsende sollte der Motor gestartet werden, damit Sie diesen 15 min laufenlassen können, oder Sie sollten alle Oberflächen im Motorraum durch den Einsatz von Druckluft trocknen.

AutoDoc: Ihr professioneller Partner

Im AutoDoc-Webshop finden Sie eine Reihe von Reinigern für Motor und Kraftstoffsystem, welche Sie einfach bestellen können. Unter Zuhilfenahme unserer App für Ihr Smartphone gelingt es Ihnen von überall, die benötigen Produkte zu ordern. Die Kundendienstspezialisten beraten Sie bei der Auswahl von Produkten und stellen die Versandfertigkeit Ihres Einkaufs sicher. Sie können noch mehr Geld sparen, wenn Sie die gebotenen Rabatte und Aktionen nutzen. Alles-in-Allem geniessen Sie beste Preise und einen hohen Komfort bei Ihrer AutoDoc-Online-Bestellung.

loader Bitte warten...