0   Artikel
#
0,00 CHF
Ihr Warenkorb ist leer

Radmutternschlüssel

Anzeigen
Wählen Sie die gewünschte Kategorie
Hersteller
146 Artikel

Radschlüssel: Was Sie darüber erfahren sollten

Radmutternschlüssel kommen zum Einsatz, um die Befestigungen an Rädern zu lösen. Sie können einen oder multiple Köpfe haben.

Arten von für Radmuttern und -schrauben erhältliche Radmutternschlüssel

Nach Konstruktionsart:

  • Zylindrisch. Diese Schlüssel haben ein sechskantiges Arbeitselement. Am entgegengesetzten Ende kann sich ein Arm befinden.
  • L-Form. Diese sind um 90° gebogen. Diese Schlüssel sind meistens teil des Werkzeugsatzes, der im Umfang des Motorfahrzeugs geliefert wird. Wegen des verkürzten Griffs sind sie nicht für das Abschrauben von korrodierten Befestigungen geeignet.
  • Teleskopisch. Diese Schraubschlüssel sind kompakt. Der ausziehbare Griff erhöht die angewandte Kraftanstrengung.
  • I-Form. Diese Schlüssel besitzen zwei Köpfe sowie Löcher für eine Ahle um die Befestigung um die eigene Achse zu drehen. Diese sind geeignet für das Werken an Nutz- und grösseren Fahrzeugen sowie Sonderfahrzeugen.
  • Kreuzform. Diese Schlüssel haben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten und variable Zusatzelemente. Eines der Enden kann viereckig geformt sein, um einen Einsatz mit quadratischem Hals anzubringen.
  • Rotierend. Diese Schlüssel sind in herkömmlichen und verlängerten Varianten zu haben. Sie können mit einem Planetengetriebe versehen sein, welches das Abschrauben von korrodierten Muttern und Schrauben auf Pkw und Zwillingsrädern von Lkw erlaubt.
  • Drehmomentschlüssel. Mit diesen Schlüsseln können Muttern und Schrauben mit dem vom Fahrzeugproduzenten empfohlenem Drehmoment befestigt werden. Sie tendieren dazu, mehr zu kosten.

Nach Anbringungsmethode der Arbeitselemente:

  • Nicht modular. Diese Schlüssel werden für Befestigungen einer genauen Grösse eingesetzt.
  • Modular. Diese haben modulare Einsätzen verschiedener Grössen.

Rat zur Anwendung von Radmutternschlüsseln

  1. Wenn das Motorfahrzeug mit Leichtmetall- oder Schmiederädern ausgestattet ist, stellen Sie klar, dass der Kopf in die Befestigungssitze auch hineinpasst.
  2. Überschreiten Sie nicht das vorgegebene Anzugsdrehmoment.
  3. Drehen Sie die Befestigungen im Uhrzeigersinn fest.
  4. Verwenden Sie nur Köpfe, die für bestimmte Befestigungen vorgesehen sind.
  5. Wenn die Muttern oder Schrauben oxidiert sind, schmieren Sie sie vorher mit WD-40 ein.

AUTODOC: einfaches Internetshopping

In unserem Internetshop finden Sie Radmutternschlüssel und viele andere Werkzeuge.

loader Bitte warten...